Opera Mini im App Store erhältlich

Das Rätsel raten ist seid heute vorbei: Apple hat den alternativen Browser Opera Mini zugelassen. Damit ist neben Sphere ein weiterer Browser für das iPhon offiziell verfügbar. Die erste Version hat allerdings noch Schönheitsfehler.

Nach dem ersten Test kann Opera mit Geschwindigkeit punkten. Auch die Umsetzung des Surfens über Tabs macht einen aufgeräumten Eindruck. In dieser Version ist die Darstellung der Seiten allerdings noch nicht perfekt. Auf den von mit getesteten Seiten war der Umbruch falsch und die Seitenelemente zum Teil übereinander geschoben. Auch das Zoomen ist nicht flüssig genug, es geht viel zu schnell vonstatten.

Eine Alternative zu Safari Mobile ist also Opera Mini im Moment nicht für mich. Ich behalte aber die App auf meinem iPhone und werde sie bei zukünftigen Updates erneut testen.

Update: Inzwischen konnte ich Opera Mini nicht nur auf meinem 3GS iPhon, sondern auch auf einem 3G iPhon und einem iPod Touch 2. Generation sehen. Die beschriebenen Probleme traten bei den beiden Geräten ebenfalls auf.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Opera Mini im App Store erhältlich

  1. Lieber Norbert,
    Sorry, aber das ist eher eine kurze Meinungsäusserung wie ein Kurztest.
    Herzliche Grüße,
    Joachim

  2. Hallo Joachim, das stimmt, da aber wegen der beschriebenen Darstellungsprobleme dieser Browser im Moment eh nicht in Frage kommt für mich, habe ich auf weitere Tests verzichtet.

  3. Die von Dir beschriebenen Darstellungsprobleme kann ich nicht bestätigen. Auf meinem iPhone (3G/8GB) läuft alles sehr flüssig, der Zoom ist einwandfrei und falsche Umbrüche konnte ich bislang nicht finden. Selbst Seiten, die auf dem Mobile-Safari sehr grobe Fehler haben, werden auf Opera-Mini einwandfrei dargestellt. Flash läuft genau wie beim Mobile-Safar nun mal nicht, aber ich denke das meintest Du ja eh nicht.
    Gibt doch zu dem oberen Artikel mal ein paar Links zum Beispiel, die bei Dir auf dem Opera-Mini nicht gut dargestellt werden. Es wär doch interessant zu sehen, ob das abhängig von der iPhone – Version ist, oder eventuell vom freien Speicher, oder eben anderen Dingen.

  4. Ich habe ein Beispielscreenshot eingefügt. Man sieht dort die fehlerhafte Darstellung des Umbruchs und die übereinander geschobene Seitenteile. Im Mobile Safari wird die Seite korrekt dargestellt. Mit einigen anderen Seiten war es auch so. Die Zoomfunktion ist auf meinem 3GS überhaupt nicht zu gebrauchen sie ist so schnell, dass ein gezieltes Zoomen nicht möglich ist.

  5. Du hast recht, ich hab’s grade mal im Mobile-Safari ausprobiert und den Unterschied gesehen.
    Allerdings wird die ifib – Seite im normalen Safari auch fehlerhaft dargestellt ( http://twitpic.com/1f9u07 ) und im Firefox sowie im normalen Opera nicht.
    Mhm…. Seltsam…

  6. Passierte mir aber auch mit anderen Seiten in MO. Ich warte auf die Möglichkeit das noch auf anderen Geräten zu Testen, die Kollegen sind aber noch in Besprechungen. Schreibe dann noch ein Update mit Vergleich 3GS, 3G und Touch 2Gen.

  7. So ein Vergleich wäre echt cool! 😉
    Habt Ihr Beide ein 3GS oder verschiedene Geräte?
    Ich hab gerade bemerkt, dass der Textumbruch auf den Seiten verändert, auf denen am Zeilenende ein Linefeed eingegeben wurde.
    Mobile-Opera verändert die Umbrüche und auch andere Layouteigenschaften anscheinend auch abhängig von der Ausrichtung des iPhones und von der in den Einstellungen gewählten Schriftgrösse.

  8. So, wie geschrieben sind bei dem 3G und dem Touch die selben Probleme aufgetreten. Kann heute Nachmittag noch Susannes iPhon 2G testen, aber es scheint Geräteunabhängig zu sein.
    Das mit dem Linienfeed ist eine interessante Beobachtung. Ich denke auch, dass sie das in den Griff mit dem nächsten Update bekommen.

  9. Claas sagt:

    Ich werde mit der Art und Weise, wie die App Webseiten anzeigt nicht so recht glücklich. Geschwindigkeit ist nicht alles. Opera Mini hat übrigens im HTML5test.com 14 von 160 Punkten, mobile Safari schon 113.

  10. Jupp, ich hab den HTML5test.com auch Gestern laufen lassen…. OUCH! Da besteht Seitens Opera noch ein riesiger Verbesserungsbedarf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *