Kurzbericht: Socialbar Bremen #3

Die dritte Socialbar Bremen war für Claas und mich, trotz geringerer Beteiligung ein besonderes Erlebnis. Einerseits hatten wir nette Gäste aus Berlin, die die Socialbars ins Leben gerufen haben, andererseits waren vor Ort lebendige Beispiele dafür, dass die Socialbar als Institution eine Wirkung entfaltet.

So wurde einer der Infopoints von den Veggiday-Initiatoren betrieben, einer Klimaschutzinitiative dessen Idee bei der ersten Socialbar in Bremen entstanden ist. Weitere gute Nachricht für uns war, dass ein persönliches Treffen bei der zweiten Socialbar, zur einer Nominierung von der Suppenengelleiterin zur Bremer Frau des Jahres 2010 führte. Durch die anschliessende Verleihung des Preises bekamen Suppenengel viel Aufmerksamkeit und konnten ihre Arbeit weiter ausbauen.

Das stimmt uns positiv für die Zukunft der Veranstaltung. Die nächsten Termine und Themen stehen auch schon fest: am 1. Juli wird das Thema „Fundraising“, am 7. Oktober das Thema „Web 2.0 im Alter“ behandelt. Interessenten für Infopoints können sich bei uns über bekannte Kanäle melden.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *